Repräsentationskrisen in Demokratien: Ursachen und Auswirkungen

Repräsentationskrisen in Demokratien sind u.a. Symptom dafür, dass sich Teile der europäischen Zivilbevölkerung durch etablierte bürgerliche Parteien nicht mehr oder nur unzureichend vertreten fühlen. Der Ablehnung, an Wahlen teilzunehmen, folgt häufig die Abwanderung von Bürger(innen) zu (rechts)populistischen Gruppierungen und Parteien. Das Projekt, das sich an politisch interessierte Jugendliche (ab ca. 16 J.) und Erwachsene wendet, möchte den Ursachen dieser politischen Abkoppelung nachgehen und deren riskante Auswirkung zur Diskussion stellen. Die Projektgruppe trifft sich vorerst montags um 17:00 Uhr im Gruppenraum des Jugendclubs Celle, Bahnhofstraße 47. Terminwünsche der Teilnehmenden werden nach Möglichkeit berücksichtigt.


Ansprechpartner

Fred Budweth
05141 – 900 513
post@jugendclub-celle.de