S.I.B. – Situative IntegrationsBegleitung

Mit Hilfe dieses Projektes soll der interkulturelle Dialog gefördert und Begegnungsmöglichkeiten geschaffen werden. Dieses  Projekt ist aufgebaut  mit thematischen Gesprächs-und Informationstreffs, die mehrmals in der Woche stattfinden sollen. Um Hilfe im täglichen Leben zu geben. Deshalb kann die Themenauswahl auch ganz normale Alltagsprobleme beinhalten. Dadurch wird eine Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch geschaffen. Jeder Mensch wird mit seiner Zuwanderungsgeschichte„S.I.B. – Situative IntegrationsBegleitung“ weiterlesen

Mädchenwochenende 2017

25 Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren sollen die Möglichkeit bekommen bei dem Mädchenwochenende im November 2017 unter dem Slogan „Mädchensein ist wunderschön“ im Wendland teilzunehmen. Neben theoretischen Einheiten und verschiedenen Workshop- und Kreativangeboten, haben die Mädchen Zeit zum gemeinsamen Spielen, Reden und „schöne Dinge“ erleben. Ziel dieses Projektes ist es, neben der„Mädchenwochenende 2017“ weiterlesen

Poetry Slam U-20 Workshop

„POETRY SLAM“. An dieser Form des „Dichterwettstreit“ kommt zurzeit niemand vorbei, Internet und Fernsehen sind voll von Beiträgen und jetzt haben auch junge Poetinnen und Poeten die Chance, die Celler Bühnen zu erobern! Der U-20 Slamworkshop wird von der CD-Kaserne gGmbH unterstützt und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des„Poetry Slam U-20 Workshop“ weiterlesen

Jugend trifft… Politik

In Zeiten in denen viel über jugendliche Politik-, Demokratie- und Parteienverdrossenheit geschrieben und gesprochen wird, vergisst man oft, sich mit diesen Jugendlichen überhaupt zu unterhalten. Denn fragt man Jugendliche, dann wird klar, sie engagieren sich sehr in ihrem Umfeld. Muss also die Erwachsenenkultur mehr Partizipationsräume schaffen, wie es der aktuelle sog. glüXtest des Landesjugendrings Niedersachen„Jugend trifft… Politik“ weiterlesen

„Ich zeige was von mir“ – Kunstprojekt für geflüchtete Frauen

In unserem Projekt können geflüchtete Frauen kreativ sein – mit Ton, unterschiedlichen Farben und Materialien. Kreatives Tun macht Spaß, überwindet Sprachschwierigkeiten und lässt Ressourcen und Selbstwirksamkeit wieder spürbar werden. Über die Gestaltung können sich die Frauen mit ihrer Lebensgeschichte und ihrer neuen Situation beschäftigen und austauschen. Die Gruppe findet donnerstags von 14.00 Uhr bis 16.00„„Ich zeige was von mir“ – Kunstprojekt für geflüchtete Frauen“ weiterlesen

Flüchtlinge entdecken…sich und Celle – Kreativ, tolerant, miteinander

Das kombinierte Foto- und Schreibprojekt für Flüchtlinge und Migranten/innen ermöglicht den Teilnehmenden, Celle aus unbekannten Blickwinkeln kennenzulernen, und gleichzeitig, ihre Erfahrungen mit Stadt und Menschen schriftlich festzuhalten. Im August entdecken die Teilnehmenden mit einem Fotografen zusammen die Stadt, nehmen ihre neue Heimat mit dem Handy auf und besprechen anschließend die Fotos. Im September schreiben die„Flüchtlinge entdecken…sich und Celle – Kreativ, tolerant, miteinander“ weiterlesen

Sinnespfad in der Amelungstraße – Das macht Sinn

Seit Sommer 2014 gibt es die Tagesförderstätte der Lobetalarbeit e.V. in der Amelungstraße. Auch Menschen mit Beeinträchtigung haben Lust auf Arbeit, Bildung, Aktivität und Selbstwirksamkeit und den Erfolg etwas geschaffen zu haben. Eine Begegnung auf Grundlage der Sinne ist allen Menschen gleichsam möglich und kann auf dem angestrebten Sinnespfad neben der Tagesförderstätte in der Amelungstraße„Sinnespfad in der Amelungstraße – Das macht Sinn“ weiterlesen

Jung und Alt für eine Bunte Welt

Unser Projekt ist ein Malwettbewerb zwischen Jung und Alt.  Zielgruppen sind Kinder bis 11 Jahre und Senior/innen ab 60 Jahre – aller ethnischer Herkunft und Kulturen, insbesondere mit Migrationshintergrund und Flüchtlinge.  Sie sollen eigene gemalte Bilder einreichen Ausstellung wird in der Galerie des atelier 22 e.V. durchgeführt. Die drei besten Bilder jeder Gruppe werden prämiert,„Jung und Alt für eine Bunte Welt“ weiterlesen

Gepäck aus der Heimat! – Heimat im Gepäck?

In einer Kunstaktion sollen sich Interessierte mit dem Thema Heimat auseinander setzen. Ein Dialog von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ist dabei angestrebt und erwünscht. Als Ergebnis dieser Auseinandersetzung sollen Kofferinstallationen entstehen, die Ende 2017 in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert werden. Projektträger: Verein Frauenräume in Celle e.V. Ort: MehrGenerationenHaus CelleFritzenwiese 4629221 Celle Ansprechpartnerin: Sabine„Gepäck aus der Heimat! – Heimat im Gepäck?“ weiterlesen

Repräsentationskrisen in Demokratien: Ursachen und Auswirkungen

Repräsentationskrisen in Demokratien sind u.a. Symptom dafür, dass sich Teile der europäischen Zivilbevölkerung durch etablierte bürgerliche Parteien nicht mehr oder nur unzureichend vertreten fühlen. Der Ablehnung, an Wahlen teilzunehmen, folgt häufig die Abwanderung von Bürger(innen) zu (rechts)populistischen Gruppierungen und Parteien. Das Projekt, das sich an politisch interessierte Jugendliche (ab ca. 16 J.) und Erwachsene wendet,„Repräsentationskrisen in Demokratien: Ursachen und Auswirkungen“ weiterlesen