Wehrhafte Demokratie stärken, Ausgrenzungen entgegentreten

Wir möchten ein thematisch ausgesuchtes Programm aus acht Dokumentar- und Spielfilmen zeigen. Vier Filme von Januar bis April und weitere vier von September bis Dezember. Die Filme der zweiten Serie würden im Sommer festgelegt werden, um aktuelle Neuerscheinungen berücksichtigen zu können.
Schulen im Landkreis und Stadt wird das Angebot gemacht, die Filme vormittags zu sehen.
Unser Programm richtet sich aber nicht nur an SchülerInnen und Jugendliche und Multiplikatoren wie LehrerInnen, sondern an jeden Bürger, denn jeder Bürger kann dafür sensibilisiert werden, sich gegen Ausgrenzung zu wenden und wehrhaft für Demokratie einzustehen.

Ansprechpartner:

Stefan Eichardt
kontakt@kino-achteinhalb.de
www.kino-achteinhalb.de